Projektdetails

2016 Reutte

2 punktuell gesetzte Kuben sollen die Körnung der umgebenden Bebauung aufnehmen und eine größtmöglich Durchgrünung des Areals gewährleisten.
auf eine Aufstockung des bestehenden Feuerwehrgebäudes gleichzeitig mit dem Neubau wurde aufgrund der nicht geklärten Zukunft der Einsatzstelle an diesem Standort bzw. der fraglichen Nachnutzbarkeit der bestehenden Hallen verzichtet. für eine zukünftige Planung (abriss und Neubau bzw. spätere nachverdichtung durch Aufstockung) behält man sich so alle Optionen offen.
das „Denglhaus“ soll behutsam saniert und auf gebäudetechnisch neuen stand gebracht werden. die nachträglichen anbauten werden entfernt und schaffen platz für eine großzügige außenraumgestaltung für den gesamten bereich.
der neu geschaffene „Dengl-Platz“ soll durch ansiedlung eines kleinen cafés belebt werden. im bereich der tiefgaragenabfahrt ist auch die installierung einer stromtankstelle geplant . darüber hinaus soll aber der platz möglichst frei von fixen einbauten gestaltet werden, um einer flexible nutzung (weihnachtsmarkt, straßenkunst, wochenmarkt, etc.) nicht im weg zu
stehen.
durch die zusammenlegung der unterschiedlichen tiefgaragenabfahrten BH, Feuerwehr und Wohnanlage-neu besteht die möglichkeit, die neu gewonnenen freiräume optimal für vielseitige bespielungen auch über die grenzen des planungsgebietes hinaus zu nutzen!

neugierig geworden?

Wir beraten, planen, setzen um. Aber vor allem begleiten wir. Sie und Ihr nächstes Projekt. Wohnbau. Einzelfamilienhäuser. Gewerbe. 

das könnte Sie auch interessieren